In diesem Buch beleuchte ich nicht nur die "Denkzerrungen", die zur Insolvenz meines Unternehmens geführt haben, sondern ich zeige auch die falschen Entscheidungen, die danach folgten. Sie hätten mir beinahe das Leben gekostet.

 

Mehr dazu ->

Eine der Entscheidungen, die mir beinahe das Leben gekostet hätten, war die, mich mit meiner Depression nicht in eine psychiatrische Klinik zu begeben. In diesem Buch zeige ich, dass man als Patient auch ohne psychische Erkrankung tödliche Fehlent-scheidungen treffen kann. Mehr dazu ->


"Entscheidungsfallen für Manager" biete ich mit branchen-spezifischen Begleitbroschüren (für Werbe- / PR- / IT-Agenturen, Redaktionen, Projektmanager und Ärzte) an.


Was sind überhaupt "Entscheidungsfallen"?

 

Eine Entscheidungsfalle, die man z. B. bei Würfelspielern beobachten kann ist die Kontrollillusion. Mehr dazu...



Weitere Bücher:

Individuelle Lesezeichen


Für meine Bücher biete ich die Erstellung individueller Lesezeichen an. Das ist besonders interessant, wenn Sie ein Buch verschenken wollen. Mehr dazu ->



Afterwork-Lesungen - Entscheidungsfallen für Manager


Eine Afterwork-Lesung in einem Unternehmen ist die interaktivste und attraktivste Variante, wie Jüngere von meinen Erfahrungen mit dem Scheitern profitieren können. Dabei zeige die wichtigsten Entscheidungsfallen, denen ich auf den Leim gegangen bin. Auf dieser Basis diskutiere ich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern welche Entscheidungsfallen möglicherweise Sand in das Getriebe ihres Unternehmens und ihres Lebens streuen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail ->.

 

Peter Jungblut.

mehr über mich ->


DECIdent ist (noch) ein Ein-Mann-Verlag. Der eine Mann bin ich. Ich schreibe Bücher über falsche Entscheidungen (bzw. wie man sie vermeiden kann), ich bin der Grafiker, der die Bücher layoutet und der, der das Marketing macht, damit sie verkauft werden. Ach ja, die Leitung des Verlages habe ich noch vergessen, auch wenn es wenig zu leiten gibt. Natürlich mache ich das alles nicht deshalb allein, weil ich geizig bin, sondern weil ich mir eine komfortablere Situation (noch) nicht leisten kann. Wenn Sie das Buch „Entscheidungsfallen für Manager“ gelesen haben, wissen Sie auch warum. Was ich mir auch (noch) nicht leisten kann, ist ein professionelles Lektorat meiner Bücher. Weil ich meine Bücher selbst lektoriere, kann es sein, dass Sie darin den einen oder anderen Fehler mehr finden als in den Büchern der großen Verlage. Dies bitte ich zu entschuldigen. Ich hoffe, Sie empfehlen meine Bücher trotzdem weiter, wenn sie Ihnen gefallen.

 

Peter Jungblut