Denkfallen bei der Behandlung chronischer Wunden


Eine Wunde am Bein heilt nicht, weil der Kompressionsverband zu locker angelegt ist oder die Patientin / der Patient erst gar keinen Kompressionsverband hat. Der Pflegedienst wendet eine Wundauflage falsch an. Ein Arzt lehnt die Zusammenarbeit mit einem Wundmanager ab. Ein Patient wechselt den Arzt nicht, obwohl seine Wunde seit Monaten unverändert ist und obwohl er schon lange die Nase voll hat. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum chronische Wunden nicht heilen.

 

Eine Perspektive, aus der bisher noch niemand dieses Thema beleuchtet hat, sind Denkfehler. Wenn ein Kompressionsverband zu locker angelegt ist, ist das kein Zufall, sondern jemand hat entschieden, den Verband so anzulegen. Sicherlich kann der Grund dafür sein, dass er / sie es nicht besser weiß, aber das ist eher selten der Fall. 

 

„Denkfallen bei der Behandlung chronischer Wunden“ hilft Patienten, Ärzten und Pflegediensten typische Denkfehler zu erkennen, die Entscheidungen zugrunde liegen, die einer Heilung chronischer Wunden im Wege stehen.