Shop

Erbauliche Diskussionregeln

Poster im Format A3. Wird in einer Versandrolle verschickt.

0,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Wie Manager und Verkäufer Urteilsfehler vermeiden

Taschenbuch, A5, 178 Seiten, 56 Abbildungen

Die Kernthese des Buches ist, wer sich seiner Heuristiken bewusst ist und wer die Urteilsfehler kennt, denen man dabei auf den Leim

gehen kann, trifft bessere Entscheidungen und ist auch ein erfolgreicherer Verkäufer.

19,80 €

  • verfügbar

Poster "Denk' langsam, wenn Du's eilig hast"

Das Poster im Format A2 (420 x 594 mm) gibt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte, die man beim Treffen einer Entscheidung beachten sollte. Es ist die perfekte Ergänzung zum Buch.

29,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Gute Karten für Entscheider

Der Kartensatz enthält 24 Karten mit den wichtigsten Heuristiken, die immer wieder Sand in das Getriebe eines Unternehmens bringen. Auf der Vorderseite einer Karte wird die Heuristik kurz erklärt. Auf der Rückseite findet sich ein typisches Beispiel und ein Tipp, wie man die Heuristik erkennen kann und damit umgehen sollte.

19,80 €

  • verfügbar

Denkanstöße für Pharmareferenten

Urteilsfehler (eigene und die von Ärzten) sind eine der häufigsten Hürden, die dem Erfolg von Pharmareferenten im Wege stehen. Um diese Urteilsfehler geht es in diesem Buch. Es beschreibt typische Urteilsfehler anhand von konkreten Beispielen aus der Welt der Pharmareferenten und beleuchtet die Hintergründe auf Basis wissenschaftlicher Studien über kognitive Täuschungen.  Die Kernthese des Buches lautet: Erfolg hängt (auch) davon ab, wie gut man sich selbst und seine Kunden "ent-täuschen" kann. Es vermittelt das dazu erforderliche Wissen und gibt wertvolle Tipps zu dessen Anwendung im beruflichen Alltag von Pharmareferenten. Das Buch hat 178 Seiten und enthält 65 Abbildungen.

19,80 €

  • verfügbar

Poster "Denkanstöße für Pharmareferenten"

Das Poster im Format A2 (594 x 420 mm) fasst die Themen des Buches "Denkanstöße für Pharmareferenten auf einen Blick zusammen.

29,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Gute Karten für Pharmareferenten

Der Kartensatz enthält die in dem Buch "Denkanstöße für Pharmareferenten" vorgestellten Urteilsfehler in Kurzform mit je einer Beschreibung, einem Praxisbeispiel und einem Tipp. Der Kartensatz enthält 24 Karten im Visitenkartenformat.

19,80 €

  • verfügbar

Monatskalender für bessere Patientenentscheidungen

A3 Format, 12 Motive mit 12 Urteilsfehlern.

Versand ab 1. Oktober mit Rechnung

19,80 €

  • verfügbar

Leitfadern für bessere Patientenentscheidungen

Im September 2015 habe ich mehrfach versucht, mir das Leben zu nehmen. Der Grund war eine schwere Depression. Dass es soweit kommen musste, lag an meinen falschen Entscheidungen in den Monaten zuvor. Anstatt mir rechtzeitig professionelle Hilfe zu holen, habe ich zunächst die Symptome ignoriert. Nachdem das nicht mehr möglich war, habe ich versucht, mich mit Johanneskraut selbst zu therapieren. Als ich feststellen musste, dass das nichts bringt (weil die Erkrankung schon viel zu weit fortgeschritten war), habe ich einen Psychiater kontaktiert. Natürlich habe ich ihm nichts von meinen Suizidgedanken erzählt. Also hat er mir ein Antidepressivum verschrieben. Was einen depressiven Patienten vom Suizid abhält, ist meist nur seine Antriebslosigkeit. Wenn ein solcher Patient ein antriebssteigerndes Antidepressivum nimmt, steigt die Gefahr, dass er seine Suizidgedanken in die Tat umsetzt rapide an. So kam es zu den oben erwähnten Suizidversuchen.

 

Wenn einem das Leben so weh tut, dass es nicht mehr erträgt, man aber gleichzeitig zugeben muss, dass man es nicht schafft, ihm ein Ende zu bereiten, ist man ganz unten angekommen. Es gibt nichts mehr zu entscheiden. Nach der Entlassung aus der psychiatrischen Klinik habe ich mit zahlreichen Patienten mit den unterschiedlichsten Erkrankungen gesprochen und festgestellt, dass viele von Ihnen, wie ich, Ihre Erkrankung durch falsche Entscheidungen verschlimmert, verzögert oder gar unheilbar gemacht haben. Diese Entscheidungen und die Urteilsfehler, die dazu geführt haben, sind die Basis dieses Leitfadens.

19,80 €

  • verfügbar

Denkfallen bei der Behandlung chronischer Wunden

Millionen Menschen leiden an chronischen Wunden. Eine Wunde gilt dann als chronisch, wenn sie nicht innerhalb von 8 Wochen nach ihrer Entstehung abheilt. Seit Jahren diskutieren Kostenträger (Krankenkassen), Behandler und Versorgungsforscher über die Gründe, warum Patienten oft mehrere Jahre unnötig unter chronischen Wunden leiden müssen.

Ein Grund, der in der Diskussion bisher überhaupt keine Rolle gespielt hat, sind „Denkfallen“. Eine Denkfalle liegt dann vor, wenn der Entscheider beim Treffen seiner Entscheidung Sachverhalte verzerrt wahrnimmt und falsch beurteilt.

Wir zeigen in diesem Buch anhand konkreter Fallbeispiele,  welche Denkfallen bei Patienten, Angehörigen und Behandlern der Abheilung chronischer Wunden im Wege stehen können. Wir zeigen aber auch, wie man sie erkennen und vermeiden kann. 

19,80 €

  • verfügbar

Entscheidungsfallen im Alltag

Kennen Sie das? Jemand aus Ihrem Umfeld trifft eine Entscheidung, die Sie überhaupt nicht nachvollziehen können. Sie versuchen, Ihn davon zu überzeugen, dass seine Entscheidung falsch ist. Aber Sie spüren, dass Ihre guten Argumente nicht ankommen.

Ich jedenfalls kenne beide Positionen. Ich habe mich unglücklich entschieden, während ich gleichzeitig versucht habe, Freunde oder Bekannte von ihren offensichtlich „falschen“ Entscheidungen abzubringen. Erst nachdem ich mein Leben gegen die Wand gefahren habe, habe ich angefangen, mich ernsthaft mit dem Thema „Entscheidung“ auseinanderzusetzen und die Frage nach dem WARUM gestellt. Ich habe sie Psychologen und Philosophen gestellt, Theologen und Hirnforschern.

Die besten Antworten habe ich von sogenannten Verhaltensökonomen erhalten. Sie erforschen experimentell, warum Menschen irrationale Entscheidungen treffen. Die Kernaussage der wissenschaftlichen Verhaltensökonomik ist: rationale Argumente helfen dann nicht, wenn Menschen ihre Entscheidungen auf der Basis von verzerrtem Denken treffen. Sie sehen die Dinge anders, als ein Beobachter der Entscheidung, der einen klareren Blick auf die Situation hat und oft nur den Kopf schütteln kann.

Mit diesem Wissen habe ich eine Vielzahl von Menschen interviewt. Ich wollte herausfinden, ob die Theorie auf den Alltag übertragbar ist und ob uns die Erkenntnisse der Verhaltensökonomik helfen können, bessere Entscheidungen zu treffen. So ist dieses Buch entstanden. Es zeigt anhand von 18 konkreten Beispielen, wie sich Menschen unglücklich entschieden haben und wie sie das (vielleicht) hätten verhindern können. 

14,80 €

  • verfügbar

Denkfallen beim CO2-Verbrauch

Beim Schreiben dieses Buches habe ich mich gefragt, wie wohl die Diskussionen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Fridays for Future“-Demonstrationen mit ihren Eltern ablaufen. „Denkfallen beim CO2-Verbrauch“ zeigt 12 typische Klimadiskussionen, wo die klassischen Argumente nicht weiterführen. Es wendet sich direkt an die Eltern und Großeltern der „Fridays for Future“-Generation. Für diejenigen die mit Greta Thunberg sagen „I want you to panic“ ist es ein „Einmischbuch“. Denn es macht Überzeugungsarbeit einfacher. Das Taschenbuch im Format DIN A5 hat 176 Seiten.

14,80 €

  • verfügbar